Wie funktioniert die Legitimation für Auszahlungen im Casino?

Sie haben endlich gewonnen und wollen Ihren ersten Gewinn auszahlen lassen, doch das Geld kommt einfach nicht an? Das Casino fordert Sie hingegen auf Ihre Legitimationsunterlagen einzureichen? Sie finden dies lästig? Wir möchten Ihnen in diesem Artikel erklären, weshalb eine Identitätsprüfung absolut notwendig ist und nichts mit Schikane von Seiten des Casinos zu tun hat. Außerdem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie frühzeitig Auszahlungsprobleme vermeiden können.

slotmachine

Weshalb muss man sich in Online Casinos legitimieren?

Sie können mit Sicherheit davon ausgehen, dass die Casinos die Legitimierung nicht aus Spaß machen. Die Prüfungen sind einerseits Selbstschutz, anderseits halten Sie Betrug von der gesamten Spielergemeinde fern und drittens sind die Casinos gesetzlich zu diesem Vorgehen verpflichtet.

Kein Casino möchte sich als Spielball zur Geldwäsche missbrauchen lassen. Es ist nicht unbekannt, dass in früheren Jahren Spielhallen und Casinos ein Tummelplatz von Geldwäschern waren. Aus Schwarzgeld wurde am Automaten oder am Roulettetisch binnen weniger Minuten weißes Geld. Viele Gauner, die gefragt wurden, woher denn ihr plötzlicher Reichtum stammt, antworteten standardgemäß: „Im Casino gewonnen.“ Diesen Machenschaften hat der Gesetzgeber mittlerweile einen Riegel mit strengsten Regelungen vorgeschoben.
Die Identifikationsprüfung ist dringend notwendig, damit die Casinos sich vor Betrüger schützen. Stellen Sie sich vor, Ihnen wird Ihre Kreditkarte entwendet und der Gauner tätigt darüber seinen Casinoeinsatz. Würden Sie es richtig finden, wenn er sich auch noch den unrechtmäßigen Gewinn auszahlen lassen darf? Sicher nicht.

Letztlich dient die Identifikationsprüfung dem Schutz der gesamten Branche und der Spieler selbst. Nur in einem sicheren Spielumfeld kann vergnügt und sorgenfrei gezockt werden. Wenn sich die Onlinecasinos nicht dagegen wehren würden, wäre die gesamte Glücksspielbranche angreifbar, was entsprechende Verbote zur Folge hätte. Damit wäre der spielenden Fangemeinde sicher nicht gedient.

Jedes Casino besitzt eine Lizenz, in welcher auch die Vorgaben zur Legitimierung geregelt sind. Eine Vorreiterrolle nimmt dabei die Lotterie & Gaming Authority von Malta ein, welche regelmäßig neue Sicherheitsstandards im Bereich der Onlineglücksspielsicherheit setzt. Grundsätzlich muss jedes Casino, welches unter der Kontrolle der LGA steht, Identifikationsprüfungen ab einer Gesamtgewinnsumme von 2.000 Euro vornehmen. Um die Übersicht zu bewahren, haben sich jedoch die meisten Anbieter dazu entschlossen, die Prüfungen grundsätzlich vor der ersten Auszahlung vorzunehmen.

Wie lange benötigen die seriösen Casinos für die Legitimation?

Die Bearbeitungszeit der Prüfung kann unterschiedlich sein, je nach dem welche Papiere eingereicht wurden. In der Regel dauert es nie länger als 48 bis 72 Stunden. Wir empfehlen Ihnen bereits nach ihrer Registrierung den Kundenservice ihres Casinos zu kontaktieren, um nachzufragen, welche Unterlagen genau benötigt werden. Senden Sie diese gleich nach der Anmeldung zum Casino. Beachten Sie, dass die Kopien in einer guten Qualität und leserlich sein müssen. Ansonsten werden die Unterlagen entweder nicht bearbeitet oder es startet ein langwieriger Schriftverkehr. Die Onlineunternehmen werden die Verifizierung sofort veranlassen, was für Sie den Vorteil hat, dass Sie bei Ihrer ersten Auszahlung keinerlei zusätzliche Wartezeiten in Kauf nehmen müssen.

Wie läuft so ein Prozess ab?

Die Casinos arbeiten mit Wirtschafts-, Adress- und Kreditauskunftsdatenbanken zusammen. Ihre eingereichten Unterlagen werden mit den dort hinterlegten Informationen verglichen. Gegebenenfalls erfolgt auch eine Bankabfrage, doch dies ist in der Praxis äußerst selten.
Sie müssen im Zuge der Legitimierung in jedem Fall einen Lichtbildausweis einreichen. Dies kann der Personalausweis ebenso sein wie der Führerschein oder der Reisepass sein. Gleichzeitig prüft das Casino ihre Wohnanschrift. Sie können diese mir einer amtlichen Meldebestätigung belegen oder eine neuere Telefon-, Gas-, Wasser- oder Stromrechnung zum Onlineanbieter senden. Wenn Sie mit einer Kreditkarte eingezahlt haben, ist es notwendig, dass Sie eine Kopie dieser ebenfalls einreichen. Ihr Bankkonto wird anhand eines Kontoauszuges verifiziert. Grundsätzlich können Sie alle unrelevanten Daten schwärzen.
Wenn es um sehr große Gewinnsummen geht, kann es in Einzelfällen vorkommen, dass das Casino eine weitere Sicherheit einfordert. Dies kann beispielsweise eine notarielle Beglaubigung ihrer Papiere sein.

Woran erkennt man ein sicheres Casino?

Wenn ein Casino all diese Vorschriften einhält, dann können Sie von einem sicheren und seriösen Anbieter ausgehen. Jeder guter Onlineanbieter verankert die Legitimationsvorschriften bereits in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder informiert seine Spieler bereits im Serviceteil der Homepage. Kein guter Glücksspielanbieter wird überraschend auf die Kunden mit seinen Forderungen zukommen.

Welche weiteren Sicherheiten zur Verifizierung sind im Casino noch üblich?

Einige Onlineanbieter nehmen prinzipiell jede Erstauszahlung von Gewinnen lediglich per Banküberweisung vor. Dies dient der zusätzlichen Verifizierung des Kunden. Schon Standard ist der Grundsatz, dass jede Transfermethode, für welche eine Auszahlung beantragt wird, vorab mindestens einmal für eine Einzahlung genutzt worden sein muss. Dabei wird oft das System der Rücküberweisung angewandet. Wer also 50 Euro per Kreditkarte eingezahlt hat, erhält die gleiche Summe bei der ersten Gewinnabhebung auf die Karte zurück überwiesen. So kann Missbrauch aktiv vorgebeugt werden.

Wie schützen sich die Casinos noch vor Geldwäsche?

Einzahlen und wieder Auszahlen – schwupp und das Geld ist sauber. Wer dies glaubt, lebt in der Vergangenheit. Jeder Casinoanbieter wird die Abhebung ohne Spielumsatz verhindern. Prinzipiell muss jeder Einzahlungsbetrag einmal komplett umgesetzt werden, bevor eine Auszahlung beantragt werden kann. Bei Prepaidvarianten setzen die seriösen Onlineglücksspielanbieter einen noch höheren Satz an. Aufgrund der Anonymität des Einzahlers ist der Betrag mindestens dreimal durchzuspielen. Sie meinen jetzt sicher, „aber es handelt sich doch um mein Geld“. Richtig, trotzdem müssen Sie dieses Vorgehen akzeptieren, denn es in der heutigen Zeit einfach notwendig. Also überlegen Sie sich ihre Casinoeinzahlung im Vorfeld gut. Geld schicken und im nächsten Moment wieder Abheben ist unmöglich.

casino

Was kann ich tun, damit bei mir alles reibungslos von statten geht?

Es gibt zwei wichtige Punkte zu beachten. Erstens seien Sie bei ihrer Registrierung überaus genau und vorsichtig. Eine falsche Zahl oder ein Tippfehler in der Adresse oder im Namen, kann zur Auszahlungsverweigerung führen. Sie müssen Ihre Daten in jedem Fall offen legen und schon die kleinste Abweichung kann die Kontoschließung nach sich ziehen. Seien Sie sorgfältig und kontrollieren Sie lieber jede Zeile dreimal. Dass Sie ihre Daten wahrheitsgemäß angeben, setzen wir an dieser Stelle einfach voraus. Alles andere wäre absurd, Sie könnten ihr eingezahltes Geld nie wieder abheben und müssten noch mit zusätzlichen Sanktionen rechnen.
Der zweite wichtige Aspekt ist, nutzen Sie niemals Konten, e-Wallets oder Kreditkarten von Dritten, auch nicht von Familienmitgliedern. Dies verhindert eine Gewinnauszahlung ebenfalls. Die Transfervarianten müssen mit den hinterlegten Spielerdaten übereinstimmen und diese können Sie nachträglich nicht mehr ändern.

Die besten und sichersten 3 Online Casinos:

Wettanbieter Bonus Bewertung Link
sunmaker 100% bis 100 € ico_star ico_star ico_star ico_star ico_star » zum Anbieter
eurogrand 300% bis 1000 € ico_star ico_star ico_star ico_star ico_star » zum Anbieter
Casino Club 100% bis 1000 € ico_star ico_star ico_star ico_star ico_star » zum Anbieter